Rekonstruktion – T1 Bulli Luxus Samba – Brasilien 1971 – Ref. S006

with Keine Kommentare

Preis auf Anfrage

Rekonstruktion – T1 Bulli Luxus Samba – Brasilien 1971 – Ref. S006

 

Erfahren Sie mehr über unseren Dienst

Sehen Sie alle Fotos dieses wunderschönen Samba-Bullis aus unserer Restaurierungswerkstatt!

Phase 1: Ankunft in der Werkstatt

Wir werden gleich mit dieser Restaurierung anfangen. Aber wir müssen halt von irgendwo anfangen.

Phase 2: Entlackung

Das Metall muss gereinigt werden, damit wir mit der Restaurierung beginnen können.

Phase 3: Fahrwerk

 Neue Bodenplatten und Träger werden verschweißt. Und die berüchtigte grüne Beschichtung wird verwendet, um das Metall vor Rost zu schützen, während es durch die Phasen geht.

Phase 4: Fensterrahmen

Wahrscheinlich das schwierigste Teil, das in einem VW-Bulli restauriert werden muss. Dies erfordert sehr ruhige Hände und umfangreiche Kenntnisse des Schweißens, um die Integrität des Feinblechs nicht zu beeinträchtigen. In vielen Fällen verwenden wir auch Aluminiumpaste, um die Arbeiten abzuschließen.

Phase 5: Motorgehäuse

Dieser Abschnitt ist immer in schlechtem Zustand. Die Paneele sind in der Regel durchgehend verrostet und müssen ausgetauscht werden. Oder die Batteriesäure hat sich auch durch das Batteriegehäuse gefressen.

Phase 6: Front Platten und Boden

Phase 7: Seitliche Platten und Türen

Phase 8: Tür-und Fensterpfosten

Wir verbringen viel Zeit damit, die Tür- und Fensterpfosten so zu restaurieren, dass sie sich richtig ausrichten und fest und reibungslos schließen.

Phase 9: Fahrwerk Abfertigung

Phase 10: Lackvorbereitung

Nach der aufwendigen Hartmetallbearbeitung tritt diese T1 in die Lackvorbereitung ein. Wir tragen eine Waschgrundierung auf den Bus auf und tragen eine sehr dünne Schicht Polyesterspachtel auf, um die Metalloberfläche zu glätten und eine perfekt gerade Oberfläche zum Lackieren zu schaffen.

Phase 11: Lackierung

Phase 12: Polieren

Phase 13: Technik

Auf YouTube ansehen